1. Brandenburger Torwarttag

Die Nachwuchstorhüter/-innen der Region hatten in dieser Woche die Chance 2 Trainingseinheiten unter der Leitung von Anna Sarholz (UEFA Women's Champions League Siegerin 2010) und Mario Turloff (Elite SPORT Deutschland) zu absolvieren. Beide Trainer sind in Besitz der B-Lizenz und spezialisiert auf die Torwartausbildung.
Trotz der mäßigen Wettervorhersagen, machten sich 9 Mädchen und Jungen (BSC Süd 05, SV Roskow, Empor Schenkenberg, FSV Bentwisch, Seeburger SV, Babelsberg 03, Turbine Potsdam und BSC Preußen 07) auf den Weg zum gastgebenden 1.FFC Brandenburg. In den beiden Trainingseinheiten wurde viel Wert auf ein technisch sauberes Torwartspiel gelegt und dieses alters- und leistungsgerecht vermittelt. Tipps und Tricks der beiden erfahrenen Trainer wurden von den Nachwuchstorhütern gerne angenommen und schnell umgesetzt.
Anna Sarholz, die man regelmäßig in der Stadt Brandenburg antreffen kann, ist gerade dabei eine eigene Trainingsgruppe hier in Brandenburg aufzubauen um ein zum Vereinstraining ergänzendes Torwarttraining anbieten zu können.

Interessierte Torhüter/-innen können sich direkt an Anna Sarholz unter:

TEL. 01522 1529425 oder per Mail an torwartschule.sarholz@gmx.de wenden.


Ergebnisse vom Wochenende:

Frauen Landesliga

SpG FC Stahl/1.FFC Brandenburg vs. SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen 1:2

 

Frauen Kreisliga

SpG FC Stahl/1.FFC Brandenburg II vs. TSV Treuenbrietzen 0:7

 

C-Juniorinnen Kreisliga

SpG Fürstenwalde/Woltersdorf vs. 1.FFC Brandenburg 8:3

 

E-Juniorinnen 1.Kreisklasse

RSV Eintracht vs. 1.FFC Brandenburg 0:0


Unsere C-Juniorinnen trennen sich im Heimspiel von der SG Blau Weiß Beelitz 1:1

 

Am Samstag hatten die C-Juniorinnen des 1.FFC die Mädchen der SG Blau Weiß Beelitz zu Gast.  Es war das erwartet umkämpfte Spiel in dem sich beide Mannschaften schwer taten spielerische Akzente zu setzen. Jedoch konnte Laura Simon einen der vielen Kontor zum 1:0 (28.) nutzen. Danach ließen sich die FFC-Mädels in die Defensive drängen und mußten nach einer unachsamkeit in der 33. Minute den überraschenden Ausgleich hinnehmen.

 

Nach der Pause änderte sich nichts an der Spielweise beider Mannschaften. Der FFC bemühte sich um Spiel Kontrolle und den Gästen aus Beelitz fiel nichts ein um noch selber den Siegtreffer zu erzielen! So blieb es beim gerechten 1:1. Durch den Punkt gewinn konnten die Brandenburgerinnen endlich die Rote Laterne abgeben!


E-Juniorinnen starten in die Rückrunde

Nach langer Winterpause gab es jetzt den Anstoß zur Rückrunde des Tabellenführers: die E-Mädchen des 1. FFC-Brandenburg mussten auf den Platz. Auf ihrem Rasen in der Friedrich-Grasow Straße konnten sie die Mädchen des FC Borussia Belzig begrüßen.
Gleich nach Anpfiff legten die Spielerinnen des 1. FFC los und kamen folgerichtig zu guten Torchancen. In der 5.Min belohnte sich der 1. FFC und kickte den Ball zum 1:0 ein. Danach hatte man da...s Gefühl, als wollten die Mädchen die 1:0 Führung bis zum Ende des Spieles über die Zeit bringen. Es gab zwar noch gute Chancen, die aber nicht zum Torerfolg führten. Es ging nun mit dem 1:0 in die Halbzeitpause.

Die Trainerin nahm nun Anfangs der 2. Halbzeit in der Abwehr einige Umstellungen vor, was dem Spiel nicht zu Gute kam. Abstimmungsfehler in diesem Teil der Mannschaft schlichen sich ein und folgerichtig kamen die Mädchen des FC Borussia Belzig durch ein Kullertor zum Ausgleich. Belzig erhöhte nun seinerseits den Druck auf die Brandenburger Abwehr und erzielte kurze Zeit später die Führung zum 1:2. Als dann wieder auf die Startformation umgestellt wurde, fanden die Mädchen des 1.FFC-Brandenburg wieder in Ihr Spiel. Nun begann kurz vor Schluss ein Brandenburger Powerplay was schließlich in der 49.Min. zum 2:2 Ausgleich führte. In der letzten Minute war Fortuna nicht auf Brandenburger Seite, denn ein schöner Schuss ging nur noch an die Latte der Belziger Torfrau.

Trotz des Unentschieden sind die Mädchen des 1.FFC-Brandenburg immer noch Tabellenführer.

Nächsten Samstag geht es zum Auswärtsspiel zum RSV-Eintracht Teltow.

 

Für den 1. FFC-Brandenburg spielten: Anna Thiele, Frieda Modderegger, Saskia Koenig, Lara Fuchs, Stella Markert, Vanessa Bürger, Stella Löhst, Mia-Sophie Neumann, Mia Lauren Siebert.